Inhalt einer Baby-Erstausstattung

Inhalt einer Baby-Erstausstattung
zuletzt aktualisiert: 28.09.2020

Was brauche ich für mein Baby?

Das Baby kommt bald und Du bist Dir nicht ganz sicher, ob Du wirklich alles hast, was Du brauchst, oder wo Du es bekommen kannst? Hier findest Du eine Checkliste für die grundlegende Babyerstausstattung. 

Wichtig: Diese lange Liste kann erst einmal erschlagen oder überfordern. Sie soll Dir jedoch lediglich als Gedankenstütze dienen! Du darfst auch auf Deine Intuition vertrauen. Das wichtigste, was Dein Baby brauchen wird, bist Du! Alles andere kann man auch im Laufe der Zeit besorgen, falls nötig.

 

Checkliste-Übersicht

 

Hilfreiche und kostensparende Tipps: 

Hier ein paar Ideen und Möglichkeiten um bei den vielen Anschaffungen Geld zu sparen:

  • Von der Bundesstiftung für Mutter und Kind kannst Du unter bestimmten Umständen finanzielle Unterstützung für die Erstausstattung bekommen.
     
  • Freunde oder Familie schenken zur Geburt gerne etwas her. Du kannst dort gerne sagen, was Du noch benötigst – denn niemand will etwas Unnötiges schenken und viele sind sicherlich froh, wenn sie wissen, was Du Dir wünschst und was Du noch brauchst!
     
  • Du kannst Dich im Bekanntenkreis umhören, wer Kleidung oder Möbel günstig abzugeben hat.
     
  • Auch ein Aushang in Kita oder Kindergarten kann helfen.
     
  • Es gibt außerdem in vielen Städten Second-Hand-Läden und Flohmärkte, die neben Kleidung auch Möbel und Spielsachen günstig verkaufen – alles gut erhalten.

 

Baby-Kleidung

  • 5 bis 6 Strampelanzüge (möglichst ohne Reißverschlüsse oder Knöpfe auf dem Rücken) 
  • 2 bis 6 Paar Erstlingssöckchen (davon 1 bis 2 Paar warme Söckchen oder Wollschühchen) 
  • 3 Schlafanzüge 
  • 5 bis 6 Bodys lang-/kurzärmlig je nach Jahreszeit (für den Anfang sind besonders Bodys mit Schnürung vorne empfehlenswert)
  • 1 dünnes Mützchen
  • 1 dickeres Mützchen
  • 6 Jäckchen / Hemdchen / Langarmshirts / Pullis (gemischt)
  • 5 Hosen (kurz oder lang - je nach Jahreszeit, um die Haut zu schützen sind generell auch im Sommer sehr dünne lange Hosen empfehlenswert. Vor allem bequem sollte es sein, kein fester Stoff wie etwa Jeans)
  • 4 Strumpfhosen (von der Jahreszeit abhängig)
  • Ein Deckchen (dünn oder dick je nach Jahreszeit) zum Zudecken auf dem Sofa oder im Kinderwagen

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Für die Pflege der Babyhaut

Da die Haut eines Babys sehr zart ist, braucht sie auch besondere Pflege:

  • Feuchttücher
  • 2 Badetücher (mit Kapuze)
  • eine Nagelschere speziell für Babys (abgerundeter Kopf)
  • eine weiche Haarbürste für Babys 
  • 3 bis 4 Waschlappen (am besten weiche) 
  • eine Babybadewanne 
  • Babyöl  / Creme
  • Badethermometer 

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Ernährung des Babys

  • 6 bis 8 Spucktücher (Mullwindeln / Multontücher)

Zum Stillen

  • 4 bequeme Still-BHs (ein bis zwei Größen größer als vor der Geburt) 
  • Stilleinlagen
  • ein Stillkissen 
  • Brustwarzensalbe (z.B. (Wollwachs ohne alkoholische Zusätze aus der Apotheke)
  • eventuell eine Milchpumpe 

Nice to have:

  • Stilltee (viel trinken, v.a. Wasser, ist ganz wichtig!)

 

Flaschennahrung

  • 4 bis 6 Fläschchen
  • 2 bis 3 Sauger (Größe 1)
  • eine Flaschenbürste
  • Säuglingsnahrung
  • Sterilisator oder gr. Topf zum Auskochen der Fläschchen
  • Thermoskanne

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Für guten Schlaf

  • eine feste Matratze
  • 2 Matratzenschoner (Baumwolle)
  • ein Beistellbett oder Gitterbettchen (Wichtig: Auf das TÜV/GS-Siegel achten für die Sicherheit)
  • 3 Bettlaken
  • 2 bis 3 Baby-Schlafsäcke (dick oder dünn - je nach Jahreszeit)
  • ein Kirschkernkissen

Nice to have:

  • ein Babyfon
  • ggf. Schnuller (sollte zu Beginn aber nicht unbedingt verwendet werden, daher Rücksprache mit Kinderarzt oder Hebamme)
  • Spieluhr und Schmusetuch 

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Zum Wickeln

  • ein Wickeltisch oder eine Wickelkommode
  • eine abwaschbare Wickelauflage
  • ein Windeleimer mit Deckel
  • Windeln (Größe 1)
  • Pflegetücher / Feuchttücher
  • Taschentücher-Box und Wattepads
  • Wickel- bzw. Wundcreme, Babypuder (für wunde Haut) oder Babyöl
  • Fieberthermometer (am sichersten rektal) 
  • je nach Jahreszeit unter Umständen eine Wärmelampe 

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Für unterwegs

Grundausstattung für außer Haus

  • ein Spucktuch

Nice to have:

  • eine Krabbeldecke
  • kleines babygerechtes Spielzeug
  • Ersatzschnuller und Schnullerkette
  • eine Babytrage oder auch ein Tragetuch oder Kinderwagen (manche Kinder wollen nur getragen werden, andere nur im Kinderwagen liegen, und wieder andere beides – Du darfst schauen, was für Euch in Frage kommt.
  • ggf. ein Autositz für Babys (Wichtig: ECE-Prüfnorm)
  • Reisebettchen

 

Wickeltasche oder Wickelrucksack

Damit Du unterwegs gut ausgerüstet bist, wenn Dein Kleines die Windel gewechselt bekommen muss, solltest Du immer eine Wickeltasche dabei haben und sie stets mit Folgendem auffüllen:

  • mehrere Windeln
  • eine Wickelunterlage
  • Feuchttücher
  • Wechselwäsche und eine Tüte für Schmutzwäsche

Nice to have:

  • Portionierer für Babynahrung, Fläschchen inkl. Sauger (bei Ernährung mit dem Fläschchen)
  • Stillschal oder Tuch und Stilleinlagen (bei Ernährung durch Stillen) – Du kannst auch ein Mulltuch über die Schulter legen
  • Thermoskanne (warmes und kaltes Wasser zum Füttern unterwegs)

 

Der Kinderwagen

Beim Kauf eines Kinderwagens solltest Du Folgendes berücksichtigen:

  • Bist Du zum Großteil in der Stadt oder im Gelände unterwegs?
  • Fährst Du mit dem Auto oder nutzt Du oft öffentliche Verkehrsmittel?
  • Wie viel Stauraum benötigst Du?

Außerdem sollte der Kinderwagen mit Folgendem ausgestattet sein:

  • Regen- und Sonnenschutz / ggf. Insektennetz
  • Fußsack oder Lammfell (in den Wintermonaten)
  • Matratze für Kinderwagen
  • ggf. eine passende Luftpumpe (je nach Modell des Kinderwagens)

 

Auch interessant:

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?