Finanzielle Hilfen in der Schweiz

Finanzielle Hilfen in der Schweiz
Geschrieben von: Anna-Maria, Redaktion · zuletzt aktualisiert: 10.12.2020

Welche UnterstĂĽtzungen fĂĽr schwangere Frauen, MĂĽtter und Familien gibt es?

Wenn Du ein (weiteres) Kind erwartest, fragst Du Dich vielleicht: Was kann ich eigentlich beantragen, wann und wo?

Hier bekommst Du einen Einblick, welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten Dir jetzt zustehen.

  • Tipp: ⚖️ „Abtreiben – ja oder nein?“ – zum Abtreibungstest

 

Leistungen, die fĂĽr die ganze Schweiz gelten

In der Schweiz sollen Eltern einen Ausgleich erhalten fĂĽr die Kosten, die ihnen wegen der Erziehung ihrer Kinder entstehen. So gibt es verschiedene UnterstĂĽtzungsformen fĂĽr Familien, die fĂĽr alle Kantone gelten.

Familienzulagen

Am 1. Januar 2009 ist das Familienzulagengesetz in Kraft getreten, das fĂĽr alle Kantone folgende Leistungen festlegt:

  • Kinderzulage (fĂĽr Kinder bis 16 Jahren): mindestens 200 Franken pro Kind
  • Ausbildungszulage (fĂĽr Jugendliche von 16 bis 25 Jahre): mindestens 250 Franken

Weitere, vom Kanton abhängige Leistungen des Familienzulagengesetzes:

  • Geburtenzulage
  • Adoptionszulage

Nähere Informationen hierzu findest Du auf der Homepage der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

 

Mutterschaftsentschädigung

Die „Mutterschaftsentschädigung“ soll ein Ersatz für die niedrigeren Einkünfte durch Mutterschaft und damit verbundenem Erwerbsausfall bieten. In der Schweiz haben erwerbstätige Mütter einen Anspruch auf diese Leistung. Für die ersten 14 Wochen nach der Geburt eines Kindes erhalten Mütter 80% des durchschnittlichen früheren Einkommens.

Nähere Informationen darüber findest Du auf der Infoseite der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV).

 

Leistungen, die vom Kanton abhängig sind

Es gibt noch etliche weitere finanzielle Hilfsangebote wie etwa:

  • Betreuungsgutscheine
  • Prämienverbilligungen
  • subventionierte Krippenplätze
  • Steuerentlastungen
  • …

Diese Unterstützungsmöglichkeiten sind jedoch abhängig vom jeweiligen Kanton. Weil das schweizerische Gesundheitssystem sehr komplex und auch nach Kanton unterschiedlich ist, empfiehlt es sich, dass Du Dich am besten für genauere Informationen mit den Behörden vor Ort in Verbindung setzt.

 

Noch Fragen oder Sorgen?

Womöglich bedrückt oder bewegt Dich neben den finanziellen Umständen noch so manches andere; vielleicht weißt Du gerade noch gar nicht, wie es mit der Schwangerschaft weitergehen kann. Gerne kannst Du Dich in diesem Fall jederzeit gerne bei uns melden!

So kannst Du schnell und einfach Kontakt aufnehmen:

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?