Finanzielle Hilfen für Schwangere

Finanzielle Hilfen für Schwangere

Welche finanziellen Hilfen bekomme ich als Schwangere?

Ist Nachwuchs unterwegs, entstehen manchmal schnell weitere Kosten: eine größere Wohnung, Baby-Erstausstattung… Der deutsche Sozialstaat bietet Ihnen vielfältige finanzielle Unterstützung an. Pro Femina kann Ihnen bei all Ihren berechtigten Sorgen und Vorausplanungen helfen und sagen, wo Sie staatliche Hilfe beantragen können oder welche weiteren Mittel zur Entlastung des Haushaltsbudgets zur Verfügung stehen.

Für alleinerziehende Mütter bzw. getrennt lebende Paare ist es wichtig, sich genau über die Regelungen bezüglich der Unterhaltszahlungen zu informieren.

Die staatlichen Hilfeleistungen für Kinder, Eltern und Familien reichen von Kindergeld über Kinderzuschlag bis zu Elterngeld. Bei geringem Einkommen zahlt der Staat mit dem Wohngeld auch einen Zuschuss zur Miete. Bezieher von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe erhalten Leistungen für Mehrbedarf.

Während des Mutterschutzes erhalten berufstätige Frauen als Lohnersatzleistung Mutterschaftsgeld. Außerdem gibt es für Mütter besondere Unterstützung von der Krankenkasse.

Schließlich gibt es auch für schwangere Studentinnen besondere finanzielle Hilfen.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwangerenrechte | Verlauf der Schwangerschaft 

Kostenlose Pro Femina – Hotline für Schwangerschaftskonfliktberatung: 0 8000 60 67 67 (Deutschland).

Kostenlose Pro Femina – Hotline für Österreich und die Schweiz: 00 8000 60 67 67 0 .

Besuchen Sie unser Forum. Dort können Sie sich mit anderen Frauen austauschen, die sich mit dem Thema Abtreibung auseinandersetzen und können fragen, wie sie diese Situation bewältigt haben.