Kindergeld

Kindergeld bis zum 18. Lebensjahr

Grundsätzlich erhält jedes Kind in Deutschland bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Das Kindergeld wird monatlich an den Elternteil gezahlt, der für das Kind sorgt. Leben die Eltern zusammen und sorgen sie gemeinsam für das Kind, müssen sich die Eltern entscheiden, an wen das Kindergeld gezahlt wird.

Unabhängig vom Einkommen der Eltern beträgt das Kindergeld:

  1. für das erste und zweite Kind monatlich 190 Euro,
  2. für das dritte Kind monatlich 196 Euro,
  3. für das vierte und jedes nachfolgende Kind monatlich 221 Euro.

Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr

Über das 18. Lebensjahr hinaus wird das Kindergeld nur gezahlt, falls das Kind kein eigenes Einkommen über einer gewissen Einkommensgrenze erhält und

  1. sich in (oder unmittelbar vor) einer Ausbildung/einem Studium befindet,
  2. ein (anerkanntes) freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr ableistet
  3. oder arbeitslos ist,

maximal jedoch bis zum 25. Lebensjahr. Falls ein Wehr- oder Zivildienst abgeleistet wurde, verlängert sich die Höchstdauer um ein Jahr.

 

Beantragung

Das Kindergeld muss schriftlich bei der zuständigen Familienkasse beantragt werden. Die Familienkasse befindet sich in der Regel bei der Agentur für Arbeit, die für den jeweiligen Bezirk zuständig ist. Dort erhält man auch den erforderlichen Antragsvordruck.

Minderjährige Mütter erhalten sowohl für sich als auch für ihr Kind Kindergeld.

Das könnte Sie auch interessieren: Kinderzuschlag | Elterngeld | Mutterschaftsgeld

Kostenlose Pro Femina – Hotline für Schwangerschaftskonfliktberatung: 0 8000 60 67 67 (Deutschland).

Kostenlose Pro Femina – Hotline für Österreich und die Schweiz: 00 8000 60 67 67 0 .

Besuchen Sie unser Forum. Dort können Sie sich mit anderen Frauen austauschen, die sich mit dem Thema Abtreibung auseinandersetzen und können fragen, wie sie diese Situation bewältigt haben.