Ausfluss – Zeichen für eine Schwangerschaft?

Ausfluss – Zeichen für eine Schwangerschaft?

 

Ist vaginaler weißer, bräunlicher oder auffälliger Ausfluss ein erstes Anzeichen für eine Schwangerschaft? Die Antwort lautet Nein! Warum das so ist, erklären wir in diesem Artikel.

Vielleicht bemerkst Du bei Dir gerade Ausfluss, der anders ist als sonst und machst Dir nun Sorgen, was das bedeuten könnte oder ob Du schwanger bist… Wir erklären, was dieser Ausfluss eigentlich ist, was er bedeutet und was nicht.

 

Themenübersicht

Unser Tipp: Mach den Online-Schwangerschaftstest!

 

Was ist Ausfluss überhaupt?

Bei Ausfluss handelt es sich um ein Sekret, das von vielen kleinen Drüsen im Gebärmutterhals gebildet wird und durch die Scheide abfließt. Der lateinische Begriff für den Gebärmutterhals lautet Zervix, weswegen der Ausfluss auch als Zervixschleim bekannt ist.

Zervixschleim entsteht vor allem während der fruchtbaren Tage der Frau und ist etwas ganz Natürliches – auch wenn kaum jemand darüber spricht.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Weiß, bräunlich, gelb – wie sieht Ausfluss aus?

Normalerweise ist der Ausfluss (je nach Hormonlage) weiß oder milchig bis durchsichtig und geruchlos. Zervixschleim/Ausfluss kann auch leicht gelblich sein. Direkt nach der Blutung entdecken manche Frauen auch bräunlichen Ausfluss – das ist dann in der Regel Blut. Beides ist „normal“.

Die Konsistenz schwankt von dick bis fast flüssig.

Achtung: Solltest Du im Moment komisch verfärbten oder eigenartig riechenden Ausfluss bei Dir feststellen, informiere bitte Deinen Arzt, um abzuklären, ob eventuell eine vaginale Infektion vorliegt. Mit dem richtigen Medikament kann Dir in diesem Fall rasch geholfen werden.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Ausfluss: ein Hinweis, dass Du schwanger bist?

Deutet bräunlicher, milchiger, starker, dicker weißer – kurz: auffälliger – Ausfluss darauf hin, dass Du schwanger bist? Die Antwort darauf lautet: „Nein“.

Es ist zwar so, dass während einer Schwangerschaft der Scheidenbereich weicher und stärker durchblutet wird, sodass auch in dieser Zeit Ausfluss auftreten kann.

Vor allem in den Wochen vor der Geburt beobachten das viele Frauen. Zu Beginn einer Schwangerschaft, wenn Du also ganz frisch schwanger bist, verändert sich der Zervixschleim jedoch erst einmal kaum und unmerklich.

Daher ist es eher nicht möglich, anhand dieses Merkmals festzustellen, ob Du schwanger bist.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Ausfluss – bin ich schwanger?!

Womöglich bist Du nach dem Lesen nach wie vor unsicher, was manche momentanen Veränderungen in Deinem Körper bedeuten könnten. Vielleicht interessiert Dich dann der Artikel: Schwangerschaftsanzeichen - woran merke ich, dass ich schwanger bin?

Unser Tipp: Mach den Online-Schwangerschaftstest! Darin hast Du die Möglichkeit, Deine momentanen Symptome zu beschreiben und eine individuelle Auswertung von Deiner Beraterin zu erhalten.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Auch interessant:

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?