Schwanger trotz Coitus interruptus

Schwanger trotz Coitus interruptus
Geschrieben von: Bianca, Sozialpädagogin · zuletzt aktualisiert: 18.02.2021

Wieso kann man trotz Aufpassen schwanger werden?

Die eigentliche Idee hat viele Namen: aufpassen, vorher rausziehen, die Rausziehmethode – oder im Fachausdruck "Coitus interruptus". Fakt ist, dass es bei dieser Verhütungsmethode relativ häufig zu einer ungeplanten Schwangerschaft kommt. Hier findest Du Infos, warum das so ist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist!

    Unsere Tipps: 

     

    Was ist der Coitus interruptus (Rauszieh-Methode)?

    Beim Coitus Interruptus wird der Geschlechtsverkehr kurz vor dem Höhepunkt bzw. Samenerguss des Mannes durch Herausziehen des Penis unterbrochen.

    Dadurch soll verhindert werden, dass der Samenerguss und damit die größte Menge der Spermien in den weiblichen Organismus gelangt – damit keine Befruchtung einer Eizelle stattfinden kann.

     

    Wahrscheinlichkeit, trotz vorher rausziehen schwanger zu werden

    Statistisch gesehen ist der Coitus interruptus als Verhütungsmethode nicht sehr zuverlässig. Das zeigt der sogenannte Pearl-Index, der die Zuverlässigkeit von Methoden zur Empfängnisverhütung misst.

    Laut dieser Statistik werden von 100 Frauen, die ein Jahr lang diese Methode anwenden, zwischen zehn und 38 Frauen schwanger trotz aufpassen.

     

    Wieso kann man schwanger werden, obwohl der Mann nicht gekommen ist?

    Es gibt vor allem zwei Gründe, warum Frauen trotz Coitus interruptus recht häufig schwanger werden.

     

    1. Das Timing

    Um im richtigen Augenblick – also vor dem Samenerguss – den Geschlechtsverkehr zu unterbrechen, braucht es große Disziplin und ein gutes Gespür für den eigenen Körper. In der sexuellen Ekstase gelingt es daher nicht immer, rechtzeitig zu unterbrechen.

     

    2. Schon wenige Spermien genügen

    
Schon wenige Spermien reichen für eine Befruchtung aus. Da bereits vor dem eigentlichen Samenerguss tritt Samenflüssigkeit (der sog. Lusttropfen) aus, die Samenzellen enthalten kann, können also bereits vor dem Samenerguss Spermien in die Scheide gelangen.

    
Selbst, wenn also der Mann gar nicht gekommen ist oder er zwar nicht in Dir gekommen ist, der Samenerguss jedoch in direkter Nähe vor dem Scheideneingang geschah, kann es zu einer Schwangerschaft kommen.

     

    Angst, trotz Aufpassen schwanger zu sein?

    Vielleicht bist Du auf diesen Artikel gestoßen, weil Du selbst befürchtest, schwanger geworden zu sein, obwohl ihr aufgepasst habt. Es ist verständlich, wenn diese Unsicherheit eine Menge an Fragen und Sorgen in Dir auslöst.

    Es kann Dir womöglich helfen, in dieser verunsichernden Situation erst einmal durchzuatmen, und dann einen Schritt vor den anderen zu setzen.

    • Tipp: 🤰Mach den Online-Schwangerschaftstest! Du erhältst darauf eine persönliche und kostenfreie Einschätzung von einer unserer Expertinnen, ob eine Schwangerschaft bei Dir wahrscheinlich ist.

     

    Ungeplant schwanger trotz Rausziehen – was nun?

    Wahrscheinlich löst eine unerwartete Schwangerschaft trotz Aufpassen einen wahren Sturm an Gedanken, Gefühlen und Sorgen aus. Wenn Du in dieser Situation bist, darfst Du Dir nun auf jeden Fall die Zeit nehmen, die Dir für Deine Entscheidung zusteht.

    Solltest Du gerade auch über eine Abtreibung nachdenken, kann Dir womöglich folgendes weiterhelfen:

     

    Auch interessant:

    Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?