Schwanger trotz Hormonring

Schwanger trotz Hormonring
Geschrieben von: Jeanette, Psychologin · zuletzt aktualisiert: 26.11.2020

Kann man trotz hormonellem Vaginalring schwanger werden?

Kann man trotz Verhütung mit einem Hormonring (Nuvaring® oder Ginoring®) schwanger werden? Die Antwort darauf lautet: Ja, das kommt vor.

Hier findest Du Informationen dazu, warum eine Frau trotz dieses hormonelle Verhütungsmittels schwanger werden kann, wie oft das vorkommt und was Du tun kannst, wenn Du Dich in dieser Situation befindest!

Tipps für Dich:

 

Schwanger trotz Hormonring: Wahrscheinlichkeit & Ursachen 📈

Obwohl Verhütungsringe allgemein als sehr sichere Verhütungsmethode gelten, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Unser Tipp: 💊 Pille Danach – ja oder nein? – zum Test!

 

Wahrscheinlichkeit, trotz Nuvaring schwanger zu werden

Der Pearl-Index ist ein statistisches Maß, mit dem man die Zuverlässigkeit von Methoden zur Empfängnisverhütung misst. Bei der Verhütung mit Vaginalring beträgt dieser Index 0,4 bis 0,65.

Das bedeutet, dass von 1.000 Frauen, die innerhalb eines Jahres den Hormonring verwenden ca. 4-7 Frauen schwanger werden.

 

Ursachen für eine Schwangerschaft trotz Verhütungsring

  • Anwendungsfehler: Einsetzen des Ringes zu einem falschen Zeitpunkt, zu lange Benutzung, falsche Position innerhalb des Scheide, zu lange Entfernung aus der Scheide, Aufhebung der Wirkung durch Medikamente u.a.
     
  • Aufbewahrung: Lagerung über 30° Celsius oder nicht in der Originalverpackung, kein Schutz vor Licht und Feuchtigkeit
     
  • Materialfehler: Dadurch kann es zu einem Ringbruch trotz richtiger Anwendung kommen

 

Angst, trotz Vaginalring schwanger zu sein 😰

Womöglich vermutest Du eine Schwangerschaft, weil Du Symptome an Dir bemerkst, die Dich an eine Schwangerschaft denken lassen, obwohl Du einen Hormonring benutzt? Diese Symptome müssen jedoch nicht unbedingt bedeuten, dass Du schwanger bist – sie können auch Nebenwirkungen des Hormonrings sein.

Nun ist es ratsam, erst einmal durchzuatmen und dann einen Schritt nach dem anderen zu gehen.

Um abzuklären, ob Du wirklich schwanger bist, kannst Du einen Schwangerschaftstest machen. Das Ergebnis wird durch den Hormonring nicht verfälscht.

  • Unser Tipp: 🤰 Mach schnell und mobil den Online-Schwangerschaftstest! Du bekommst darauf eine individuelle Auswertung Deiner Beraterin und kannst auch Deine Fragen und Sorgen teilen, wenn Du das möchtest.
     
  • Im Artikel Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest? kannst Du außerdem mehr darüber lesen, wie genau ein Urin-Test aus der Apotheke funktioniert.

 

Ungeplant schwanger trotz Hormonring – was nun? 😨

Wenn Du schwanger bist, obwohl Du mit einem vaginalen Hormonring verhütet hast, weißt Du vielleicht noch gar nicht, wie es nun weitergehen soll. Die unerwartete Nachricht hat Dir vielleicht erst einmal den Boden unter den Füßen weggezogen. Besonders, wenn Du eigentlich auch schon mehrere Jahre sicher verhütet hast. Da kommen viele Gedanken, Fragen und Emotionen auf.

Unser Tipp: Zeit für Dich! 🕰 🛋
Es kann sehr gut tun, wenn Du Dir selbst zunächst Zeit schenkst, damit sich die Nachricht der Schwangerschaft auf allen Ebenen setzen kann. Zeit, um allen Gedanken und Gefühlen, die aufkommen, Raum zu geben und sie zu ordnen.

⚖️ Du fragst Dich: „Abtreiben – ja oder nein?“ – hier gehts zum Abtreibungstest! Darauf bekommst Du eine ausführliche Auswertung von Deiner Beraterin.

 

Fakten über den Hormonring📋

Was ist ein Hormonring?
Hormonringe, auch Vaginalringe oder Verhütungsringe genannt, sind kleine, biegsame Kunststoffringe, die Hormone enthalten und die direkt in die Vagina eingeführt werden. Sie gehören zu den hormonellen Verhütungsmitteln.

Wie oft werden Vaginalringe verwendet?
Laut einer repräsentativen Untersuchung zum Verhütungsverhalten Erwachsener im Jahr 2018 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geben 2% der erwachsenen sexuell aktiven Frauen und Männer den Vaginalring als Verhütungsmethode an.

Welche Unterschiede gibt es bei Hormonringen?
Vaginale Hormonringe, egal von welchem Hersteller (z.B. Nuvaring®, Circlet®, Ginoring®, Cyclelle®, VeriAristo® und Setlona®) enthalten die Hormone Östrogen und Gestagen. Diese Vaginalringe verschiedener Hersteller unterscheiden sich leicht in der Zusammensetzung der Trägermaterialien sowie in der Beladung von Gestagen und Östrogen. Die Freisetzungsrate beider Hormone ist jedoch bei allen identisch.

Wie wirkt ein Vaginalring?
Die Hormone werden von der Vaginalschleimhaut direkt aufgenommen und gelangen so langsam in den Blutkreislauf. Östrogene hemmen den monatlichen Eisprung und Gestagene verändern die Konsistenz der Gebärmutterschleimhaut. Das verhindert, dass sich eine bereits befruchtete Eizelle einnisten kann. Auch der Schleimpfropf im Muttermund wird durch die Hormone verdickt, sodass Spermien nicht in die Gebärmutter gelangen können.

 

Auch interessant

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?