Corona und Schwangerschaft

Corona-Schnelltest

469369970 | © VGstockstudio | shutterstock.com

Ist das Corona-Virus und die Impfung fĂŒr schwangere Frauen gefĂ€hrlicher?

 

  • Schwere Covid-19-VerlĂ€ufe sind bei Schwangeren grundsĂ€tzlich selten. Allein schon altersbedingt. 
     
  • Bisherige Daten zeigen jedoch, dass eine intensivmedizinische Versorgung im Vergleich zu Nicht-Schwangeren öfter benötigt wird.
     
  • Die Corona-Impfung wird ab der 13. Schwangerschaftswoche empfohlen.

đŸ€°Bin ich schwanger? – zum Online-Schwangerschaftstest

 

Die wichtigsten Fakten ĂŒber Schwangerschaft und Corona

  • Nach derzeitigem Wissensstand ist das Risiko, sich anzustecken, nicht höher als fĂŒr andere.
  • Da das Immunsystem in der Schwangerschaft geschwĂ€cht ist, ist das Risiko, schwerer zu erkranken, allerdings höher als bei Nicht-Schwangeren. 
  • Vorerkrankungen (Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes ...) erhöhen das Risiko.
  • Bekannt ist, dass es bei schweren KrankheitsverlĂ€ufen öfter zu FrĂŒhgeburten kommt als bei milden VerlĂ€ufen. 
  • Es gibt jedoch keine Hinweise, dass ein Baby Krankheitsanzeichen nach der Geburt entwickelt, wenn die Mutter wĂ€hrend der Schwangerschaft an Covid-19 erkrankt ist. 

Weitere und detaillierte Informationen findest Du auch auf der Webseite der Ärztekammer Österreich.

 

Wie kann ich mich in der Schwangerschaft vor Corona schĂŒtzen?

Der beste Schutz fĂŒr jeden, auch fĂŒr schwangere Frauen, ist es, die derzeit geltenden Regeln einzuhalten. Dazu gehört:

✋ regelmĂ€ĂŸiges, grĂŒndliches HĂ€ndewaschen nach Besuch von öffentlichen Orten
đŸ˜· Mund-Nasen-Bedeckung verwenden
đŸ‘šâ€đŸ‘©â€đŸ‘§Â Â Kontakte außerhalb des eigenen Haushalts beschrĂ€nken

Mehr Informationen hierzu findest Du auch auf der Webseite zum Infektionsschutz der Bundeszentrale fĂŒr gesundheitliche AufklĂ€rung.

 

Wie kann ich mit meiner Sorge vor Corona umgehen?

Manchmal helfen sachliche Informationen nur bedingt weiter. Es kann sein, dass nun anlĂ€sslich dieser Ă€ußeren Situation bei Dir – wie bei vielen Frauen – zahlreiche GefĂŒhle und Ängste aufkommen, die Dir den Alltag zusĂ€tzlich schwer machen.

Wir haben hier 3 Tipps fĂŒr Dich zusammengestellt, wie Du mit der herausfordernden Situation umgehen kannst:

 

1. Bleib nicht alleine mit Deiner Sorge! 💬

Gerade jetzt kann es guttun, den Kontakt zu lieben Menschen zu suchen, denen Du vertraust – und bei denen Du einfach Du selbst sein kannst. Du kannst Dich mit solchen Herzens-Menschen zum Beispiel zum Telefonieren oder Skypen verabreden und so Zeit mit ihnen verbringen.

 

2. Verbringe Zeit in der Natur! 🌳

Wenn es Dir möglich ist, dann nutze die Freiheit, die Du nach wie vor hast, und verbringe jeden Tag etwas Zeit in der Natur. Die Bewegung tut gut, Du kannst etwas Sonne tanken und ein wenig zur Ruhe kommen.

 

3. BeschĂ€ftige Dich mit positiven Dingen! ☀

Wir sind umgeben von vielen Infos und Neuigkeiten, die verunsichern und belasten können. Versuche, Dich auch mit schönen und positiven Dingen zu befassen:

  • schau einen guten Film an, bei dem Du herzlich lachen kannst oder der Dich positiv stimmt
  • lies jeden Tag in einem guten, inspirierenden Buch, das Dir Mut macht
  • umgib Dich mit schönen Dingen – schaff Ordnung in der Wohnung, stell frische Blumen auf, 


Hier kannst Du mehr dazu lesen, welche Ängste in der Schwangerschaft aufkommen können und wie Du sie ĂŒberwinden kannst: Angst in der Schwangerschaft

 

Ist der Impfstoff gefĂ€hrlich fĂŒr mich oder mein Kind?

  • Die STIKO empfiehlt in der Schwangerschaft ab der 13. Schwangerschaftswoche die Corona-Impfung, sowie stillenden MĂŒttern. 
  • Eine Booster-Impfung kann ebenfalls in Anspruch genommen werden. 
  • Wenn Du verunsichert bist oder eine spezielle Frage zu Deiner Situation hast, kannst Du Dich gerne kostenfrei an unser Expertenteam wenden – zum Beispiel per Mail! 

NĂ€here Informationen findest Du auch hier: Österreichische Gesellschaft fĂŒr GynĂ€kologie und Geburtshilfe e.V. oder hier: Informationsseite fĂŒr Schwangere und Stillende 

Vielleicht gehörst Du zu den Frauen, die gerade versuchen, schwanger zu werden. Und Du fragst Dich, welche Auswirkungen eine Corona-Impfung auf Deine Schwangerschaft haben könnte. Oder Ihr hattet im Lockdown besonders viel Zeit zu zweit und habt jetzt festgestellt, dass Du schwanger bist? Gleichzeitig bedrĂŒcken Dich vielleicht Sorgen, weil Du nicht weißt, ob sich eine Corona-Impfung mit einer Schwangerschaft vertrĂ€gt. 

Es ist verstĂ€ndlich, wenn Du in dieser Situation darĂŒber nachdenkst, eine kompetente EinschĂ€tzung von außen einzuholen. Gerne stehen Dir unsere medizinischen Expertinnen mit ihrem Fachwissen zur VerfĂŒgung. Melde Dich einfach bei uns!

 

Mutterschutz-Regelungen in Corona-Zeiten

Das Mutterschutzgesetz trĂ€gt Sorge dafĂŒr, dass schwangere Frauen beziehungsweise stillende MĂŒtter und ihre Kinder im Arbeitsumfeld sicher sind. Sie stehen in dieser Zeit unter einem besonderen Schutz.

Auch fĂŒr die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus gibt es explizite Regelungen, um Schwangere und junge MĂŒtter im besonderen Maße vor einer möglichen Infektion zu schĂŒtzen. Auf der Seite der Arbeitsinspektion findest Du weiterfĂŒhrende Informationen. 

Am besten klÀrst Du diese Frage auch direkt mit Deinem Arbeitgeber und / oder Deinem Hausarzt.

 

Fragen oder Sorgen aufgrund einer ungeplanten Schwangerschaft?

Wenn Du ĂŒber die Thematik von Corona hinaus in Sorge bist, was Deine Schwangerschaft anbelangt, kannst Du Dich auch gerne jederzeit bei uns Beraterinnen melden. Wir beraten und unterstĂŒtzen Frauen insbesondere bei ungeplanten Schwangerschaften und nehmen uns gerne Zeit fĂŒr Dich!

 

Auch interessant:

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?