Kosten einer Abtreibung [+Rechner]

Kosten einer Abtreibung in Österreich

1229451340 | © LE Photo | shutterstock.com

Was kostet ein Schwangerschaftsabbruch?

  • In Österreich kostet eine Abtreibung meist zwischen 350 und 800 Euro.

  • Bis auf wenige Ausnahmen muss eine Frau die Kosten selber tragen.

  • In Wien gibt es Sonderreglungen zur Kostenübernahme – dort zahlt manchmal die Stadt.

⬇️ Tipp: Lass Dir hier berechnen, wie viel ein Schwangerschaftsabbruch in Deinem Fall kosten würde! Weitere Infos findest Du außerdem unten in unserem Artikel. 

 

Rechner: Was kostet mich eine Abtreibung?

Auf den Rechner bekommst Du eine Sofort-Auswertung.

📱Der Test dauert ca. 2 Minuten!

Mein Hauptwohnsitz ist in Wien.
Ich bin krankenversichert.
Ich weiß bereits, in welcher Schwangerschaftswoche (SSW) ich bin.
Meine Lebenssituation
Mein Familienstand
Ich wohne zur Miete.
Ich beziehe eine der folgenden staatlichen Leistungen und Hilfen:
Das ist der Hauptgrund, warum ich über eine Abtreibung nachdenke:
Wünschst Du Dir weitere Informationen oder zusätzliche Beratung?
(Mehrfachnennungen möglich)

Benötigte Angaben

Was kostet ein Schwangerschaftsabbruch?

In Österreich liegen die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch meist bei 350 bis 800 Euro. Diese Bandbreite erklärt sich dadurch, dass unterschiedliche Abtreibungsmethoden verschiedene Preise haben und der Preis einer Abtreibung vom durchführenden Arzt nach seinem persönlichen Ermessen festgelegt werden kann.

Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Frau bereits volljährig ist oder nicht. Die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch bei jungen Frauen unter 18 sind genau so hoch wie bei volljährigen Frauen. Für sie gelten auch dieselben Regeln zur Kostenübernahme.

Dabei sind also die Kosten eines medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs etwas geringer als die für einen operativen. Die medikamentöse Methode ist jedoch aus medizinischen Gründen nicht die komplette Zeitspanne, in der man abtreiben kann, möglich.

⏳Hier findest Du Antworten auf die Frage, wie lange man abtreiben kann und bis wann welche Methode möglich ist

 

Wer trägt die Kosten für eine Abtreibung?

In Österreich trägt eine Frau die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch fast immer selbst.

Eine Ausnahme bilden in Österreich nur Schwangerschaftsabbrüche, die im Rahmen einer sogenannten medizinischen Indikation durchgeführt werden. Diese Indikation liegt vor, wenn aufgrund der Schwangerschaft eine ernste Gefahr für das Leben oder für die körperliche oder seelische Gesundheit der Schwangeren besteht. In diesem Fall werden die Kosten übernommen, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt sind.

Ob eine solche Indikation vorliegt, muss in Absprache mit dem Arzt geklärt werden.

Es ist ratsam, die Entscheidung nicht vom Preis abhängig zu machen und sie dadurch womöglich zu früh oder übereilt zu treffen. Vielmehr lohnt es sich, bei einer so schwierigen Entscheidung nicht nur den materiellen Wert der jeweiligen Option in den Blick zu nehmen, sondern ebenso den ideellen Wert Deiner Gesundheit und Deines Herzens. Du darfst Dir die Zeit und die Unterstützung nehmen, die Du brauchst, um am Ende eine wirklich gereifte Entscheidung zu treffen.

 

Sonderfall: Schwangerschaftsabbruch in Wien

In der Hauptstadt Österreichs gibt es einige Sonderregelungen. Wenn eine Frau in Wien wohnt, können für sie möglicherweise nachfolgende Regeln greifen:

 

1. Kosten einer Abtreibung in Wien

Wenn ein Schwangerschaftsabbruch in einem Krankenhaus des Wiener Gesundheitsverbundes durchgeführt wird, liegen die Kosten hierfür bei rund 300 Euro.

 

2. Möglichkeit der Kostenübernahme für einen Abbruch in Wien

Für Frauen, die ihren Hauptwohnsitz in Wien haben, besteht in einer wirtschaftlichen Notlage die Möglichkeit auf eine Kostenübernahme durch die Stadt Wien.

Dies geschieht im Rahmen der „Hilfe in besonderen Lebenslagen“, auf die es allerdings keinen Rechtsanspruch gibt. Dafür ist ein entsprechender Antrag beziehungsweise ein Beratungsgespräch in einem Wiener Sozialzentrum notwendig.

Die Schwangerschaft muss zuvor ärztlich bestätigt worden sein.

 

Ungeplant schwanger…

Vielleicht bist Du selbst schwanger und noch unsicher, wie es für Dich persönlich weitergehen soll. Wenn Du in dieser Situation Informationen über einen Schwangerschaftsabbruch recherchierst, bewegen Dich gerade womöglich die verschiedensten Sorgen und Fragen. Vielleicht auch finanziell...

Falls Du Dich gerne mit einer erfahrenen, außenstehenden Person darüber austauschen möchtest oder Fragen hast, wende Dich gerne an uns Beraterinnen! Wir nehmen uns Zeit für Dich und sind gerne für Dich da:

 

Auch interessant:

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?