Unsere Arbeit

Unsere Arbeit
zuletzt aktualisiert: 18.10.2020

Pro Femina steht für die Frau

 

Übersicht

 

Unsere Grundsätze

Pro Femina e.V. ist ein unabhängiges, hochqualifiziertes und gemeinnütziges Beratungsangebot für Frauen im Schwangerschaftskonflikt. Ziel der Pro Femina-Beratung ist es, mit und für Schwangere in Not – die dies wünschen –, eine belastbare Alternative zu einer Abtreibung zu erarbeiten.

Unser wichtigster Grundsatz steckt in unserem Namen: Für die Frau. Jede Frau, die mit ihrer Schwangerschaft in eine Notlage gerät, trägt den Schlüssel zur Lösung bereits in sich, davon sind wir überzeugt. Darum konzentrieren wir uns in allen Bereichen unserer Organisation immer wieder auf diese eine Frage: Was ist hier und jetzt für diese Frau wirklich das Beste?

Um Dir bestmögliche und unabhängige Information, Beratung und Hilfe – in Einklang und im Sinne von Artikel 1 Abs. 1 und Artikel 2 GG sowie §219 Abs. 1 StGB zur Verfügung zu stellen, ist Pro Femina NICHT Teil des staatlichen Beratungssystems und stellt keine sog. "Beratungsscheine" aus.

Unsere Beratung finanziert sich allein durch private Spenden unserer Unterstützer, denen Schwangere Frauen in Not am Herzen liegen. Deshalb ist unsere Beratung für jede Rat und Hilfe suchende Frau zu 100 Prozent kostenlos.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Unsere Standards in der Beratung

Exzellenz: Um beste und hochkompetente Beratung sicher zu stellen, besteht das Pro Femina-Beratungsteam aus hochqualifizierten Mitarbeiterinnen: Psychologinnen, Pädagoginnen, Ärztinnen und Sozialpädagoginnen – viele von ihnen mit therapeutischer Zusatzqualifikation. Wann immer es notwendig ist, holen wir zusätzlichen Experten-Rat von Anwälten, Fachärzten oder auch Schuldnerberatern für Dich ein – ohne, dass dafür auch nur ein Cent an Kosten für Dich entsteht.

Empathie und Wertschätzung: Beratung bedeutet für uns zuallererst Zuhören, Respektieren und Verstehen. Wenn Du Dich an uns wendest, werden wir alles versuchen, um Dir und Deinen Erwartungen, Hoffnungen und Bedürfnissen gerecht zu werden. Wir werden Dir zuhören, uns mit Dir gemeinsam ein Bild Deiner gegenwärtigen Situation machen und zusammen an Lösungsmöglichkeiten arbeiten, zu denen Du "Ja" sagen kannst.

Vertrauen: Die Voraussetzung für gelingende Beratung ist Dialog; Dialog setzt Vertrauen voraus. Tragfähiges, gegenseitiges Vertrauen ist auch der Grundstein, um eine wirklich selbstbestimmte und gute Entscheidung zu treffen. Deshalb steht unsere Beratung jeder Frau unabhängig von ihrer Lebenssituation, Herkunft oder Religionszugehörigkeit zur Verfügung – kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Unsere Partner in der Beratung

Ein Schwangerschaftskonflikt tritt mitten im Leben auf und kann viele Lebensbereiche betreffen. Wir begleiten und unterstützen bei der Erarbeitung von belastbaren Lösungen und in der Entscheidungsfindung.

Um im Einzelfall auch verzwickte fachliche Fragen klären und Unterstützung in ganz konkreten Problemstellungen vermitteln zu können, arbeiten wir Beraterinnen mit einem großen Netzwerk von Experten, ehrenamtlichen Helfern und anderen Hilfsorganisationen zusammen.

Hier kannst Du mehr darüber lesen, wer diese Personen und Organisationen sind: Unsere Partner in der Beratung.

Zum Anfang zurück     Zur Themenübersicht

 

Häufige Fragen von Frauen

Allgemeine Fragen zum Ablauf der Beratung

Selbstverständlich. Wir verstehen uns als ein zusätzliches und unabhängiges Beratungsangebot und sind gerne für Dich da. Niemand macht sich die Entscheidung über einen Schwangerschaftsabbruch einfach. Wir möchten Dir deshalb bei Deiner ganz persönlichen Entscheidungsfindung soviel Unterstützung zur Verfügung stellen wie möglich.

Unsere Beratungszeiten sind montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Innerhalb dieser Zeiten kannst Du eine sofortige telefonische Beratung erhalten. E-Mails und ausgefüllte Tests beantworten wir innerhalb von spätestens 48 Stunden, in der Regel innerhalb eines Tages.

Wir beraten Dich gerne telefonisch oder per E-Mail. Persönliche Beratungsgespräche bieten wir derzeit in unseren Standorten in Heidelberg und München und nach Voranmeldung an. Du darfst also den Rahmen für die Beratung wählen, der Dir am liebsten ist.

Weil es in der Beratung ganz um Dich geht, bestimmst auch Du die Dauer der Beratung. Grundsätzlich haben wir so lange für Dich Zeit, wie Du das möchtest. Wir begleiten Dich auch gerne über einen längeren Zeitraum hinweg und stehen Dir dabei so oft und so lange zur Verfügung, wie es Dir guttut.

Nein. Die Beratung soll Deiner persönlichen Entscheidungsfindung dienen und Du darfst Dir dafür innerhalb der gesetzlichen Frist die Zeit nehmen, die Du brauchst. Du bist auch nicht verpflichtet, uns diese Entscheidung mitzuteilen – aber wir freuen uns natürlich immer zu hören, wie es bei den Frauen, die wir begleitet haben, weitergeht.

Nein. Unsere Beratung ist für Dich zu 100 Prozent kostenlos und wird durch private Spenden finanziert.

Das unabhängige Beratungsangebot von Pro Femina kannst Du freiwillig für Dich in Anspruch nehmen. Wir gehören nicht zum staatlichen Beratungssystem und stellen keine sog. Beratungsscheine aus.

Vom ersten Mal an, dass Du Dich bei uns meldest, hast Du bei uns Deine feste Beraterin. Sie ist die ganze Zeit hindurch, in der Du Dich von uns begleiten lässt, Deine Ansprechpartnerin, so dass Du einfach an das letzte Gespräch oder die letzte E-Mail anknüpfen kannst. Du kannst also z.B. am Telefon direkt nach ihr fragen und wirst zu ihr durchgestellt. Sie wird sich auch ab und an von sich aus nach Dir erkundigen, wenn Du das möchtest.

Sollte Deine Beraterin ausnahmsweise – z.B. wegen Krankheit oder Urlaub – eine Zeitlang nicht für Dich zur Verfügung stehen können, wird sie eine Kollegin bitten, in dieser Zeit für Dich da zu sein.

Vertraulichkeit und Schweigepflicht bei Pro Femina

Selbstverständlich kannst Du Dich auch anonym beraten lassen! Es liegt bei Dir, was Du von Dir preisgibst und was nicht.Wir freuen uns natürlich, wenn Du uns einen Namen sagst, mit dem wir Dich ansprechen dürfen.

Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pro Femina haben sich vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Alles, was Du uns in der Beratung erzählst, ist streng vertraulich und wird von uns sorgfältig geschützt. Wir werden ohne Deine Erlaubnis niemandem aus Deinem Umfeld erzählen, was Du uns anvertraut hast. Um einen guten Service für Dich zu gewährleisten, werden Deine Kontaktdaten und die wichtigsten Informationen bei uns dokumentiert. Mehr dazu erfährst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn wir bei einem externen Experten Rat für Dich einholen, z.B. in einer medizinischen oder rechtlichen Frage, eine ehrenamtliche Helferin / einen ehrenamtlichen Helfer für Dich organisieren, einer anderen Frau mit einem ähnlichen Anliegen erzählen, was Dir geholfen hat, oder unseren Unterstützern gegenüber mit einem Fallbeispiel aus unserer Tätigkeit Rechenschaft ablegen wollen, dann geschieht dies immer anonymisiert. Wir geben keine persönlichen Daten ohne Dein Einverständnis weiter.

Wenn Du mindestens 16 Jahre alt bist, darfst Du Dich auch ohne das Einverständnis bzw. das Wissen Deiner Eltern von uns beraten lassen. Unser Schweigepflicht besteht auch gegenüber Deinen Eltern. Wir werden nur dann mit ihnen über Deine Situation sprechen, wenn Du das möchtest.

Nein. Wenn Du unsere Beratung in Anspruch nehmen möchtest, bist Du niemandem gegenüber verpflichtet, ihm das mitzuteilen. Falls Du es ihm aber gerne erzählen möchtest, können wir gerne mit Dir zusammen überlegen, wie das am besten geschehen kann.

Auf die meisten unserer Tests erhältst Du von uns eine ausführliche Antwort per E-Mail, in der wir alle Aspekte, die Du in Deinem Test angegeben hast, miteinbeziehen. Ohne E-Mail-Adresse können wir Dich leider nicht kontaktieren. Du kannst Dir aber, wenn Du nicht Deine normale E-Mail-Adresse verwenden möchtest, auch eine zweite Adresse anlegen.

Deine Daten werden sicher bei uns gespeichert und niemals ohne Dein ausdrückliches Einverständnis weitergegeben. Näheres erfährst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit welchen Anliegen kann ich mich an Pro Femina wenden?

Wenn der Gedanke an eine mögliche Schwangerschaft Dich mit Sorge oder Angst erfüllt, begleiten wir Dich sehr gerne dabei, Dich dieser Situation zu stellen. Unser Online-Schwangerschaftstest ist der ideale Start dafür.

Pro Femina hat sich auf die Beratung von Frauen im Schwangerschaftskonflikt spezialisiert. Unsere Beraterinnen sind daher nicht für die spezielle Situation nach einem Schwangerschaftsabbruch ausgebildet. Wenn Du nicht weißt, wohin Du Dich mit Deinen Fragen und Gedanken wenden kannst, können wir gemeinsam mit Dir überlegen, wo Du professionelle Hilfe bekommen kannst.

Pro Femina konzentriert sich bewusst auf die Beratung von Frauen im Schwangerschaftskonflikt. Wenn sich für Dich die Frage nach Abtreibung Ja oder Nein ohnehin nicht mehr stellt und auch niemand in Deinem Umfeld diese Frage aufwirft, kannst Du Dich auch direkt an eine allgemeine Schwangerschaftsberatung wenden, zum Beispiel an die Caritas oder die Diakonie. Wenn Du nicht weißt, wo Du so eine Stelle findest, kannst Du uns gerne nach Kontaktadressen fragen.

Wenn für Dich eine konkrete Möglichkeit besteht, ungewollt schwanger zu werden und Dich dieser Gedanke mit Sorge oder Angst erfüllt, sind wir sehr gerne für Dich da. Gemeinsam mit Dir, können wir überlegen, wie Du mit dieser Frage umgehen kannst. Falls der Online-Schwangerschaftstest für Deine Situation nicht passt, kannst Du uns gerne eine E-Mail schreiben oder anrufen.

Wie kann man sich an Pro Femina wenden?

Deine Frage ist sehr nachvollziehbar, denn in schwierigen Situationen fällt es oft schwer, die richtigen Worte zu finden. Deswegen haben wir den Abtreibungstest entwickelt. Du kannst einfach einen vorgefertigten Fragebogen ausfüllen und nur dann etwas selbst formulieren, wenn Du das möchtest. Du bekommst darauf eine ausführliche Antwort von einer Beraterin.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch einfach anrufen und hast gleich eine Beraterin am Ohr. Du kannst sie bitten, Dir Fragen zu stellen, damit es für Dich einfacher ist. Du wirst sehen: Mit der Zeit kommen die Worte leichter.

Wenn Du am Telefon weinen musst, ist das vollkommen in Ordnung. Vielen Frauen, die sich bei uns melden, geht es so, vor allem am Anfang. Deine Tränen sind kostbar und dürfen sein! Deine Beraterin wird in dieser Zeit einfach mit Dir am Telefon bleiben und für Dich da sein.

Pro Femina ist ein onlinebasiertes Beratungsangebot und somit von überall her erreichbar. Du kannst Dich gerne auf elektronischem oder telefonischem Wege an uns wenden, ohne dass Dir dabei geographische Grenzen gesetzt sind. Mit Voranmeldung sind auch persönliche Beratungsgespräche in Heidelberg oder München möglich.

Wenn Du vor Ort konkrete Hilfe benötigst, können wir für Dich auf unser großes Netzwerk von ehrenamtlichen Helfern und hilfreichen Adressen zurückgreifen.

Natürlich! Du kannst Dich gerne per E-Mail oder über einen Test bei uns melden. Unsere kostenfreie Hotline ist aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichbar. Wenn Du Dich gerade in einem anderen Land aufhältst und gerne mit uns telefonieren möchtest, können wir Dich gern kostenfrei zurückrufen.

Wenn Du lieber in Deiner Muttersprache beraten werden möchtest, finden wir dafür eine Möglichkeit. Einzelne Beraterinnen von Pro Femina können auch auf Englisch oder Spanisch beraten. Außerdem haben wir verschiedene vertrauenswürdige Übersetzerinnen an der Hand. Du kannst Dich gerne bei uns melden.

Du kannst Dich gerne an unsere allgemeine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse wenden. Wenn Du uns mitteilst, unter welchem Namen und zu welchem Zeitpunkt Du Dich schon einmal an unsere Beratung gewandt hast, können wir Dich mit Deiner Beraterin verbinden.

Wer kann sich an Pro Femina wenden?

Das Beratungsangebot richtet sich vorrangig an schwangere Frauen ab 16 Jahren, die sich mit der Frage nach einem Schwangerschaftsabbruch auseinandersetzen. Mit uns kannst Du alle Fragen klären und eine belastbare Alternative zur Abtreibung entwickeln, damit Du ohne Angst eine freie Entscheidung treffen kannst.

Wir stehen selbstverständlich auch für Angehörige, insbesondere Lebenspartner oder Eltern einer schwangeren Frau zur Verfügung. Es kommt immer wieder vor, dass sich zuerst ein Angehöriger oder eine Angehörige der schwangeren Frau bei uns meldet.

Du kannst Dich auch dann gerne an uns wenden, wenn Du selbst nicht direkt von der Schwangerschaft betroffen bist, aber privat oder beruflich mit einer Frau im Schwangerschaftskonflikt zu tun hast und ihr gerne helfen würdest. 

Selbstverständlich. Es kann sehr hilfreich für Euch beide sein, wenn nicht nur Du, sondern auch Dein Freund bzw. Dein Mann sich beraten lässt und jeder seine Sicht der Dinge darstellen und mit jemandem besprechen kann – entweder gemeinsam oder jeder mit seiner eigenen Beraterin. Du kannst am besten mit Deiner Beraterin gemeinsam überlegen, was Euch helfen würde.

Sehr gerne! Das Gesetz sieht vor, dass die Entscheidung für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch alleine von der Frau zu treffen ist. Das kann Dich als zugehörigen Partner möglicherweise in eine komplizierte Lage bringen, in der wir gerne für Dich da sind. Falls Du Dich vorher noch detaillierter informieren möchtest, empfehlen wir Dir diesen Artikel: Männer im Schwangerschaftskonflikt.

Es spricht sehr für Eure Beziehung, dass sie sich Dir anvertraut hat und es ist großartig, dass Du Dich hier für sie informierst! In einer solchen Situation Rückhalt aus der Familie bzw. dem Freundeskreis zu bekommen, ist sehr wohltuend. Gleichzeitig kann es für Dich auch herausfordernd sein, denn ein Schwangerschaftskonflikt ist keine einfache Situation. Wir unterstützen Dich sehr gerne dabei, ihr in guter Weise zur Seite zu stehen.

Ein Schwangerschaftskonflikt ist eine besondere Situation und es ist gut, wenn Frauen in dieser Situation professionelle und verständige Unterstützung erfahren. Du kannst Dich gerne an uns wenden, um Informationen einzuholen und Dich von uns coachen zu lassen, ohne dass Du dabei Deine eventuelle Schweigepflicht verletzt.

Wer ist Pro Femina?

Pro Femina ist genau genommen keine Beratungsstelle, sondern vielmehr ein Beratungsangebot im Internet, das von jeder Person an jedem Ort in Anspruch genommen werden kann, die wegen einer ungeplanten Schwangerschaft Rat und Hilfe benötigt. Pro Femina arbeitet unabhängig vom staatlichen Beratungssystem und kann sich daher ganz uneingeschränkt und unbürokratisch auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden ausrichten.

Pro Femina gehört zu keiner übergeordneten Organisation, sondern ist selbst ein eigener Verein mit Sitz in Heidelberg, Deutschland: Pro Femina e.V.

Die Arbeit von Pro Femina finanziert sich zu 100 % aus privaten Spenden. Um unabhängig zu bleiben, nimmt Pro Femina keine staatlichen oder anderen Fördergelder in Anspruch.

Die Beraterinnen von Pro Femina werden hier vorgestellt: Expertenteam

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?