Ungeplant schwanger?

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Tipp für Dich: ⛑ „Ungeplant schwanger – was nun?“ – zum Erste-Hilfe-Test

 

Kann ich trotz Verhütung schwanger werden?

Ja, man kann auch schwanger werden, wenn man verhütet. Denn kein Verhütungsmittel ist hundertprozentig sicher. Selbst wenn man bei der Anwendung alles richtig macht, gibt es einen kleinen Prozentsatz an Fällen, in denen das entsprechende Verhütungsmittel nicht funktioniert.

Im Alltag gibt es darüberhinaus einige Umstände, in denen bestimmte Verhütungsmittel weniger wirksam sind. Die Wirkstoffe der Pille können zum Beispiel bei einem Magen-Darm-Infekt nicht korrekt aufgenommen werden oder es gibt Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Auch ein Kondom kann beschädigt sein oder reißen. Deswegen kann man in seltenen Fällen auch schwanger werden trotz Verhütung. Um Gewissheit zu bekommen, empfiehlt es sich, einen Schwangerschaftstest aus der Apotheke oder Drogerie zu machen, wenn Deine Periode nicht rechtzeitig kommt.

 

Ich bin ungeplant schwanger, was kann ich tun?

Die Nachricht, schwanger zu sein, kann ein richtiger Schockmoment sein. Gerade wenn die Schwangerschaft ungeplant ist, können die Emotionen ganz verschieden sein: Freude oder Angst, Verzweiflung oder das beginnende Gefühl, dass es vielleicht doch gerade so gut ist, wie es jetzt gekommen ist. In jedem Fall scheinen die Gedanken nicht mehr still zu stehen: Was soll ich tun?

Diese Verwirrung ist ganz normal und „erlaubt“. Denn die beginnende Schwangerschaft sorgt für Chaos im Hormonhaushalt, der sich aber meist nach einigen Wochen „einpendelt“. Auch wenn Du Dir vielleicht wünschst, Deine Entscheidung so schnell wie möglich zu treffen – damit Du es „hinter Dir“ hast, empfiehlt es sich doch, Dir für diese Entscheidung eine gewisse Zeit zu nehmen, bis Du wieder ein bisschen mehr „bei Dir“ bist.

Viele Frauen erleben, dass sich dann das Gedankenchaos beruhigt und man eine gute Entscheidung treffen kann, auf die man langfristig gut zurückschauen kann.

 

Ich bin schwanger und mein Freund will das Kind nicht.

Eigentlich würdest Du Dir wohl am ehesten wünschen, dass Dein Freund oder Mann in dieser Situation gerade besonders für Dich da ist. Aber er ist auf einmal so kalt, abweisend oder sogar aggressiv. Eine solche erste Reaktion auf die ungeplante Schwangerschaft kommt leider öfters einmal vor. Dabei liegt es nicht an Dir, Du bist nicht „schuld“ daran – und dieses Verhalten bedeutet auch nicht, dass Dein Partner der „Falsche“ ist.

Männer empfinden eine Schwangerschaft sehr anders als Frauen – selbst wenn sie geplant war. Wie Du steht vielleicht Dein Partner unter Schock – gleichzeitig spürt er an sich selbst keine körperliche Veränderung. Die ganze Sache ist für ihn eher abstrakt. Außerdem empfindet er die Nachricht vielleicht auch als den Anspruch, jetzt für Dich und das Baby ganz verantwortlich zu sein – und diese Aufgabe überfordert ihn im ersten Augenblick.

Aber auch er kann in diese Rolle hineinwachsen. In unserer Beratung haben wir schon sehr oft erlebt, dass aus dem skeptischen Freund ein liebevoller Vater wurde, und dass er einfach ein bisschen Zeit brauchte, bis er soweit war. 

 

Schwanger von Affäre – was nun?

Du bist schwanger – aber als Vater kommt nicht Dein Mann oder Freund in Frage? Es ist verständlich, wenn Du jetzt denkst, dass Deine ganze Welt ins Wanken geraten ist. Denn vielleicht hast Du Angst, dass jetzt alles „rauskommt“.

Auch wenn Du zwischen diesen zwei Männern stehst und diese Schwangerschaft dazukommt, gilt: Es ist Deine Entscheidung. Vielleicht bist Du momentan sehr verzweifelt, aber es gibt viele Möglichkeiten, wie Du diese Situation gut für Dich und „Deine“ Männer lösen kannst. 

 

Du fragst Dich, wie Du alles schaffen kannst und was Dir helfen könnte?

 

 

 

 

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?