Alle Fristen und Fakten: Bis wann kann man abtreiben?

Bis wann kann man abtreiben?

449680753 | Zolnierek | shutterstock.com

Artikel anhören

  1. 0:00
  2. /
  3. 0:00
100

Wie lange ist eine Abtreibung möglich?

  • In Deutschland kann man im Normalfall bis zur 12. Woche nach der Befruchtung abtreiben. Dies ist die 14. SSW nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung (Gynäkologenzählung).
  • Ein medikamentöser Schwangerschaftsabbruch ist nur bis zur 9. SSW möglich.
  • Tipp: ⏳ Lass Dir hier berechnen, wie lange in Deinem Fall eine Abtreibung noch möglich ist!

Diese weiteren Themen findest Du im Artikel:

Wie lange kann ich noch abtreiben?

⏳ Lass Dir hier berechnen, wie lange in Deiner Situation eine Abtreibung noch möglich ist. Du erhältst innerhalb weniger Sekunden eine Auswertung auf Deinen Bildschirm!

Bis wann kann man in Deutschland abtreiben?

In Deutschland ist ein Schwangerschaftsabbruch bis zur vollendeten 12. Woche nach der Befruchtung (beziehungsweise innerhalb der ersten drei Monate einer Schwangerschaft) nach gesetzlichen Vorgaben möglich.

Diese gesetzliche 12 Wochen-Frist wird im juristischen Kontext ab dem Tag der Befruchtung gerechnet. Manchmal hört man jedoch auch von der 14. SSW (Schwangerschaftswoche) als Zeitpunkt, bis wann man abtreiben darf. In dem Fall handelt es sich um die gynäkologische Zählweise, die sich immer nach dem Beginn der letzten Monatsblutung richtet. So gesehen ist in Deutschland eine Abtreibung etwa bis zur 14. SSW nach Gynäkologen-Rechnung möglich.

  • 🗓 SSW-Rechner – lass Dir berechnen, in welcher Woche Du bist!

Abtreibungsfristen

Während ein operativer Schwangerschaftsabbruch in Deutschland die ganze Frist über möglich ist, ist aus medizinischen Gründen die Zeitspanne für einen medikamentösen Abbruch etwas kürzer.

Abtreibungsfristen: Wie viel Zeit bleibt mir noch?
Abtreibungsfristen: Wie viel Zeit bleibt mir noch?

Genaue Fristen im Überblick:

Bis wann ist ein Schwangerschaftsabbruch in Deutschland möglich?

medikamentöse Abtreibung

operative Abtreibung

Tag

bis zum 63. Tag nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung

Woche

  • bis zum Ende der 7. Woche (gerechnet ab der Befruchtung)

  • bis zum Ende der 9. SSW (gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung)

  • bis zum Ende der 12. Woche (gerechnet ab der Befruchtung)

  • bis zum Ende der 14. SSW (gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung)

Monat

innerhalb der „ersten drei Monate" der Schwangerschaft

Eine straffreie Abtreibung kann innerhalb dieser Fristen frühestens drei Tage nach einem verpflichtenden Beratungsgespräch in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle vorgenommen werden. Dazu ist ein Nachweis über die Beratung notwendig, der sogenannte „Beratungsschein“.

Nur in bestimmten Ausnahmefällen ist ein Schwangerschaftsabbruch in Deutschland auch länger erlaubt.

Diese Zeit bleibt mir – und nun?

Es kann gut sein, dass Dich neben der Frage, wie lange eine Abtreibung möglich ist, noch vieles andere beschäftigt. Womöglich bist Du noch gar nicht sicher, wie es für Dich jetzt weitergehen kann und hinter welcher Entscheidung Du langfristig stehen kannst… Du bist es wert, dass Du Dir Zeit für eine tragfähige Entscheidung nimmst.

Mit all dem, was Dir nun durch den Kopf und das Herz geht, kannst Du Dich auch an die Beraterinnen von Profemina zum Kontakt per Mail oder Telefon wenden. Oder nutze die 📲 WhatApp-Beratung.

FAQs

  • Nach der sogenannten Fristenregelung ist eine Abtreibung in Deutschland bis zur 12. Schwangerschaftswoche erlaubt (gerechnet ab der Befruchtung). Dies entspricht etwa der 14. Schwangerschaftswoche, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung (gynäkologische Zählweise).

  • Ein operativer Schwangerschaftsabbruch kann bis zum Ende der gesetzlich festgelegten Frist erfolgen, d.h. bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche (gerechnete ab der Befruchtung). Wird nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung gerechnet (gynäkologische Zählweise), entspricht das etwa der 14. Schwangerschaftswoche.

  • Eine medikamentöse Abtreibung ist aus medizinischen Gründen nur bis zum 63. Tag nach dem ersten Tag der letzten Regelblutung erlaubt. Das entspricht etwa der 9. Schwangerschaftswoche, beziehungsweise der 7. Woche, wenn ab der Befruchtung gerechnet wird. Eine operative Methode ist in Deutschland länger möglich.

Auch interessant

Findest Du diesen Artikel hilfreich?

Neuen Kommentar schreiben

Hier hast Du die Möglichkeit, Deine Geschichte zu teilen, anderen Frauen Mut zu machen oder den Artikel zu kommentieren.