Schwangerschaft

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Tipp für Dich: 🤰🏻 „Bin ich schwanger?“ – zum Online-Schwangerschaftstest

 

Was sind typische Anzeichen für eine Schwangerschaft?

Eine Schwangerschaft kann sich anhand vieler verschiedener Symptome ankündigen. Typische Symptome sind Müdigkeit, ein Spannungsgefühl in der Brust oder leichte Bauch- oder Kopfschmerzen. Diese Symptome können aber auch denen gleichen, die Du vor dem ganz normalen Einsetzen Deiner Monatsblutung wahrnimmst. In beiden Fällen – also bei einer normalen Periode, wie bei einer Schwangerschaft – sorgt das Hormon Progesteron für diese Empfindungen.

Ob Du wirklich schwanger bist, erfährst Du am sichersten, wenn Du einen Schwangerschaftstest machst – oder wenn Deine Periode doch wieder einsetzt. 

 

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

Die handelsüblichen Schwangerschaftstests aus der Drogerie oder Apotheke können eine Schwangerschaft anzeigen, weil sie ein bestimmtes Hormon in Deinem Körper nachweisen. Denn bei einer Schwangerschaft bildet sich eine höhere Konzentration des Schwangerschaftshormons Beta-hCG, die über den Urin erkannt werden kann.

  • Wichtig ist bei einem solchen Test die richtige Anwendung. Wirklich sicher kann man die Schwangerschaft erst einige Tage nach der Befruchtung feststellen. Es ist deswegen sinnvoll, mit dem Test zu warten, bis Deine Periode wirklich überfällig ist. Des weiteren sollte der Test mit Morgenurin durchgeführt werden, weil zu diesem Zeitpunkt das Schwangerschaftshormon am konzentriertesten ist. 

 

 

Schwanger und berufstätig – Welche Regeln gelten für mich?

Als Schwangere bist Du in Deutschland an Deinem Arbeitsplatz in den allermeisten Fällen gut abgesichert. Dafür sorgen die verschiedensten Gesetze, Verordnungen und auch finanzielle Hilfen. Als Schwangere gilt für Dich das sogenannte Mutterschutzgesetz. Es legt zum Beispiel fest, dass die Arbeit Dir und Deinem Kind nicht schaden darf.

Außerdem gibt es einen starken KündigungsschutzKeiner Schwangeren darf ihre Tätigkeit gekündigt werden – außer in seltenen Ausnahmen. Etwas anderes ist es, wenn Du einen befristeten Arbeitsvertrag hast. Dieser kann dann trotz Schwangerschaft ganz normal auslaufen. Aber auch für diesen Fall gibt es staatliche Hilfen. 

 

Ich bin minderjährig und schwanger – was muss ich wissen?

  • Auch wenn Du minderjährig bist, kannst Du ganz normal Mutter werden. Keiner, weder Deine Eltern noch Dein Freund, dürfen Dich zu einer Abtreibung drängen.

Als minderjährige Mutter gibt es einige Dinge zu beachten: Du kannst Dein Kind zwar erziehen und über das Kind bestimmen, hast aber bis zur Volljährigkeit noch nicht das volle Sorgerecht. Hier übernimmt das Jugendamt meist automatisch die amtliche Vormundschaft für das Kind. Diese endet aber an Deinem 18. Geburtstag.

Als minderjährige Schwangere stehen Dir aber auch besondere und allgemeine Hilfen zu. Es gibt das Elterngeld, Kindergeld und viele mögliche Zuschüsse, die man erhalten kann – und die dafür sorgen sollen, dass es Dir und Deinem Baby immer gut geht. 

 

Du fragst Dich, wie Du alles schaffen kannst und was Dir helfen könnte?

 

 

 

 

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?