Mifegyne® online bestellen? Wo bekommt man die Abtreibungspille?

Wo bekommt man die Abtreibungspille?

500753095 | Andrei_R | shutterstock.com

Wo kann man die Abtreibungspille kaufen?

  • Die Abtreibungspille Mifegyne® kann nicht einfach gekauft oder auf Rezept erworben werden, sondern wird vom Arzt ausgehändigt.
  • Die ärztliche Betreuung während einer medikamentösen Abtreibung dient dem Schutz der Frau, denn vor der Einnahme der Mifegyne® werden z.B. bestimmte Risikofaktoren (wie eine mögliche Eileiterschwangerschaft) abgeklärt und ein Ultraschall durchgeführt, um die genaue SSW festzustellen.
  • Die Abtreibungspille online bei Anbietern aus dem Ausland zu bestellen, ist in Deutschland nicht legal und kann im schlimmsten Fall sogar gesundheitsschädigend sein.

⚖️ Wenn Du Dich fragst, soll ich abtreiben: ja oder nein? – Mach den Abtreibungstest

Wie kann man die Abtreibungspille bekommen?  

Wenn Du Dir gerade diese Frage stellst, befindest Du Dich mit der Schwangerschaft wohl in keiner leichten Situation. So einige Umstände machen es Dir schwer, weswegen Du an eine Abtreibung denkst. Gut möglich, dass Du auch nicht möchtest, dass von all dem jemand etwas mitbekommt. Vielleicht stehst Du insgesamt unter großem Druck.

Die Abtreibungspille Mifegyne® mit dem Wirkstoff Mifepriston erhält man in Deutschland ausschließlich in der Klinik bzw. Arztpraxis, in der die Abtreibung vorgenommen wird. Es ist nicht möglich, die Abtreibungspille in der Apotheke selbst zu kaufen, auch nicht mit einem Rezept. Die Hersteller der Mifegyne® liefern direkt an Krankenhäuser oder Arztpraxen, welche die Verwendung dokumentieren müssen. Die Abtreibungspille wird dann vom Arzt ausgehändigt, unter dessen Aufsicht auch die Einnahme erfolgt. Auch das zweite Medikamente mit dem Wehen auslösenden Wirkstoff Misoprostol, das 2-3 Tage nach der Mifegyne eingenommen wird, verabreicht in der Regel der Arzt.

Voraussetzung ist in Deutschland also, nach einem Beratungstermin in einer staatlich anerkennten Stelle, einen Abtreibungstermin in einer Klinik oder Arztpraxis auszumachen. In dieser kann Dir die Abtreibungspille ausgehändigt werden.

ℹ️ Weitere Informationen zur medikamentösen Abtreibung findest Du hier:

Warum muss ein Arzt die Mifegyne® aushändigen? 

Die Gesetzeslage sieht u.a. vor, dass sowohl eine operative als auch medikamentöse Abtreibung in Deutschland von einem Arzt begleitet werden muss. Dieser Ablauf dient Deiner Gesundheit und Deiner Sicherheit!

In einer Voruntersuchung kann beispielsweise durch einen Ultraschall sichergestellt werden, dass die Schwangerschaft sich noch in einem Zeitraum befindet, in welchem die Mifegyne eingenommen werden kann und dass es sich nicht um eine Eileiterschwangerschaft handelt.
Auch wird die Blutgruppe auf einen negativen Rhesusfaktor hin überprüft. Wie auch bei anderen Medikamenten muss sichergestellt werden, dass gesundheitlich nichts gegen die Einnahme der Wirkstoffe spricht.


Der Arzt klärt Dich über mögliche Nebenwirkungen auf, kann mögliche Kontraindikationen (also gesundheitliche Kriterien, die gegen eine Einnahme sprechen) erkennen und auch eine Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe ausschließen. Außerdem kannst Du Deine Fragen und Sorgen mit dem Arzt besprechen.

Für den Fall, dass während der medikamentösen Abtreibung Komplikationen auftreten, ist es wichtig, vorab mit dem begleitenden Arzt zu besprechen, was in dieser Situation getan werden soll.

In der Regel erfolgt eine Nachuntersuchung ungefähr 14-21 Tage nach dem Abbruch. Es muss sichergestellt werden, dass keine Reste des Embryos in der Gebärmutter geblieben sind, da es sonst zu Infektionen kommen kann. In einem solchen Fall kann eine Ausschabung notwendig sein.

Abtreibungspille (online) kaufen? 

Vielleicht hast Du schon von dem ein oder anderen Wege gehört oder im Internet verschiedene Organisationen aus dem Ausland gefunden, die anbieten, die Abtreibungspillen ohne Rezept nach Hause zu schicken. Der Kauf von Abtreibungspillen über diesen Weg ist in Deutschland jedoch nicht legal. Denn im schlimmsten Fall kann Deine Gesundheit gefährdet werden: Neben dem Risiko von gefälschten oder „gepanschten“ Produkten fehlt zusätzlich die ärztliche Untersuchung. Dadurch ist die ärztliche Hilfe und Überwachung nicht mehr gewährleistet, sowie die Einschätzung, ob die Wirkstoffe ein Risiko darstellen könnten. 

Um den Schutz und die Sicherheit der schwangeren Frau zu gewährleisten ist ein Schwangerschaftsabbruch ohne ärztliche Begleitung daher nicht erlaubt.


Schwangerschaftsabbruch zuhause?  

Normalerweise muss in Deutschland für eine Abtreibung ein Arzt aufgesucht werden. Seit kurzem bieten einzelne Einrichtungen in Ausnahmefällen auch einen telemedizinisch begleiteten Schwangerschaftsabbruch mit der Abtreibungspille an. Obwohl hierbei einige Gespräche mit einem Arzt online geführt werden können, sind auch hier die Vor- und Nachuntersuchung bei einem Arzt, das Einhalten der Fristen und eine vorangehende Schwangerschaftskonfliktberatung Pflicht.

Mehr Informationen findest Du hier:

Schwanger und Du weißt nicht weiter? 

Du findest Dich vermutlich gerade in einer Situation wieder, die alles andere als einfach ist. Vielleicht möchtest Du Dich im Augenblick niemandem in Deiner Umgebung anvertrauen? Vielleicht fühlst Du Dich neben aller Angst aber auch sehr einsam und verunsichert.

Auf der einen Seite informierst Du Dich über Deine Möglichkeiten, was eine Abtreibung betrifft. Auf der anderen Seit bist Du womöglich noch verunsichert oder Du fragst Dich, ob das überhaupt der richtige Weg sein könnte.

Was auch immer Dich gerade bewegt: Wir sind gerne für Dich da!

Nutze zum Beispiel unsere digitalen Beratungsangebote und Selbsttests:

Vielleicht würde Dir ein vertrauliches Gespräch mit einer außenstehenden Person guttun? Dann kannst Du gerne die Beraterinnen von Pro Femina e.V. kontaktieren. Sie haben ein offenes Ohr für alles, was Dich beschäftigt und nehmen sich Zeit für Deine Anliegen und Sorgen!

Findest Du diesen Artikel hilfreich?