Häufige Fragen: Ist die erste Abtreibung kostenlos?

Automatische Kostenübernahme für die erste Abtreibung?

Die erste Abtreibung wird nicht automatisch übernommen. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse wird für jede Abtreibung neu geprüft, da sie vom Einkommen der Frau und weiteren individuellen Ausgaben abhängig ist.

💰 Unsicher, ob die Kosten übernommen werden? Mach den Kostenrechner-Selbsttest und erhalte eine Auswertung innerhalb von Sekunden!

Die Kosten variieren je nach gewählter Abtreibungsmethode. Es gibt zwei Methoden zur Abtreibung: Die medikamentöse Abtreibung ist bis zur 9. SSW möglich (gerechnet ab dem 1. Tag der letzten Periode) und kostet zwischen 350-500 Euro.

Die operative Abtreibung (möglich bis zur 14. SSW, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Periode) kostet zwischen 500-700 Euro.

Das Bundesland übernimmt diese Kosten, wenn die schwangere Frau als „finanziell notleidend” eingestuft wird. Ein Antrag zur Kostenübernahme wird bei einer gesetzlichen Krankenkasse gestellt. In die Berechnung fließt die Höhe des Einkommens, der Miete und die Anzahl der Kinder im Haushalt mit ein. Somit wird für jede Abtreibung die momentane finanzielle Situation der Frau einzeln geprüft. Dies ist unabhängig davon, wie häufig sie zuvor abgetrieben hat.

Wir sind für Dich da!
Profemina basiert auf den Grundprinzipien: Empathie, Respekt und Vertrauen.

Auch interessant:

Findest Du diesen Artikel hilfreich?