Pille Danach – ja oder nein?

Pille danach

1339397660 | © fizkes | shutterstock.com

Informationen zur Pille Danach und was Dir bei der Entscheidung helfen kann

Vielleicht beschäftigst Du Dich gerade mit der Frage, ob Du eine sogenannte „Pille Danach“ nehmen möchtest? Oder Du hast sie vor kurzem einmal eingenommen und überlegst Dir nun im Nachhinein, ob Du eventuell dennoch schwanger bist? Dann kann Dir dieser Test hoffentlich weiterhelfen:

Mach den Online-Test: 💊 Pille Danach – ja oder nein?

Pille Danach – Dein Selbsttest

Du bist selbst betroffen von diesem Thema? Wenn Du möchtest, kannst Du hier 3 Angaben zu Deiner persönlichen Situation machen. Du erhältst dann innerhalb weniger Sekunden eine beraterische Auswertung auf Deinen Bildschirm!

 

 

 

Wie wirkt die Pille Danach?

Ein Wirkmechanismus der Pille Danach ist, dass sie den Eisprung nach hinten verschiebt. Denn zu einer Schwangerschaft kann es nur kommen, wenn während der fruchtbaren Zeit im Zyklus Spermien im weiblichen Organismus sind. Die fruchtbaren Tage sind rund um den Eisprung. Aber: Die Spermien können im weiblichen Körper auch bis zu fünf Tage überleben. Hemmt die Pille Danach jedoch den Eisprung oder verschiebt ihn nach hinten, dann sollten die Spermien zum Zeitpunkt des Eisprungs nicht mehr befruchtungsfähig sein.

ℹ️ Hat der Eisprung allerdings zum Zeitpunkt der Einnahme der Pille Danach bereits stattgefunden, dann ist nicht auszuschließen, dass der Wirkstoff die Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutter verhindert.

Es werden vor allem zwei verschiedene hormonelle Wirkstoffe fĂĽr die Pille Danach benutzt:

  • Levonorgestrel (z.B. Präparat „Vikela®“)
  • Ulipristalacetat (z.B. Präparat „Ellaone®“)

Bei beiden Medikamenten reicht es, sie einmalig zu nehmen, damit sie in diesem Zyklus wirken. Die Wirkung kann aber durch die Einnahme anderer Medikamente eingeschränkt werden.

 

Wann kann ich die Pille Danach nehmen?

Sowohl Levonorgestrel als auch Ulipristalacetat sollten vor dem Eisprung eingenommen werden und zwar in folgenden Zeiträumen:

  • Levonorgestrel: innerhalb von 72 Stunden, also drei Tagen nach dem Geschlechtsverkehr
  • Ulipristalacetat: innerhalb von 120 Stunden, also fĂĽnf Tagen nach dem Geschlechtsverkehr

Beide Wirkstoffe zeigen eine höhere Wirkung, wenn sie relativ schnell (ca. zwölf Stunden) nach dem entsprechenden Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

im Vergleich
 

 

z.B. EllaOne®

z.B. Vikela®

Wirkstoff

Ulipristalacetat (UPA)

Levonorgestrel (LNG)

Zeitraum der Einnahme

innerhalb von 120 Stunden (fĂĽnf Tage) nach dem Geschlechtsverkehr

innerhalb von 12 bis maximal 72 Stunden (drei Tage) nach dem Geschlechtsverkehr
Statistik: Anzahl der Schwangerschaften (gerechnet auf 100 Frauen) Bei Einnahme..
  • innerhalb von 24h: 0,9%
  • innerhalb von 120h: 2,1%
Bei Einnahme..
  • innerhalb von 24h: 1-2%
  • innerhalb von 72h: <12%

Quelle: http://www.pille-danach-ratgeber.de/sicherheit/schwanger-trotz-pille-danach
 

  • Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat (UPA) wird derzeit häufig angewendet. Sie kann innerhalb 120 Stunden – das entspricht fĂĽnf Tagen - nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Bei ihr ist es wahrscheinlicher, dass Sie auch noch relativ kurz vor dem Eisprung wirkt.
  • Andere Präparate enthalten ein hoch dosiertes Gestagen, also ein kĂĽnstliches Progesteron („Schwangerschaftshormon“). Dieses wird bezeichnet als Levonorgestrel (LNG). Diese Pille Danach sollte am besten innerhalb der ersten zwölf Stunden nach dem Geschlechtsverkehr verabreicht werden. Sie wirkt jedoch nicht später als nach 72 Stunden, also innerhalb von drei Tagen, nach dem Geschlechtsverkehr. Sie wird vor allem dann angewendet, wenn die Frau die Nebenwirkungen etwas einschränken möchte, zum Beispiel wegen gesundheitlicher Anfälligkeiten.

 

Wieviel kostet die Pille Danach und wo ist sie erhältlich?

Seit einigen Jahren kann man die Pille Danach in Österreich rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Weil es keinen einheitlichen Preis gibt,  liegen die Kosten für eine Pille Danach ungefähr zwischen 15€ und 40€. 
Die Pille Danach ist keine Kassenleistung und muss aus eigener Tasche bezahlt werden. 

 

Nebenwirkungen

Die Pille Danach hat Einfluss auf den Hormonhaushalt einer Frau und dadurch verschiedene Nebenwirkungen. Dazu zählen etwa Übelkeit, Schwindel, Schmerzen im Unterleib und Erbrechen. Es kann sein, dass sich die nächste Menstruation durch die Hormongabe verschiebt. Manche Frauen berichten auch von Schmier- oder Zwischenblutungen und anderen Unregelmäßigkeiten im Zyklus.

 

Was soll ich jetzt machen?

Wahrscheinlich fühlst Du Dich gerade unter großem Zeitdruck und hast das Gefühl, so schnell wie möglich handeln zu müssen. Gleichzeitig fragst Du Dich, ob in Deinem Fall die Pille Danach überhaupt wirkt. Und was Du machen sollst, wenn Du dennoch schwanger bist… 

Tipps fĂĽr Dich:

  • Es ist auf jeden Fall ratsam, nun erst einmal durchzuatmen und Dich innerlich ein wenig zu sortieren. Immerhin hast Du zumindest einige Stunden oder wenige Tage Zeit, um zu entscheiden, was Du nun machen möchtest.
  • Wie gut, dass Du Dich bereits ĂĽber die Pille Danach informierst! So kannst Du herausfinden, ob Du ĂĽberhaupt in Deinen furchtbaren Tagen bist oder ob Dein Eisprung vielleicht schon war. 
  • Du kannst Dich auch ĂĽber Deinen Arzt oder die Apotheke noch umfassender zu Nebenwirkungen und Wirkweise der Pille Danach informieren. 

 

Auch interessant:

 

💬🙋🏻Ich möchte mit einer profemina-Beraterin über meine Situation reden

Meine derzeitige Situation:
Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?