Abtreibung in medizinischen Sonderfällen

Abtreibung durch Ausschabung

429794878 | Andrei_R | shutterstock.com

Die medizinische und sozial-medizinische Indikation in der Schweiz

Grundsätzlich ist ein Schwangerschaftsabbruch in der Schweiz nicht erlaubt, sondern gesetzwidrig.

Unter bestimmten Voraussetzungen (Indikationen) bleibt eine Abtreibung straffrei:

  • bei Einhaltung bestimmter Fristen
  • bei einer medizinischen Indikation

In medizinischen Sonderfällen ist eine Abtreibung auch nach Ablauf der Frist von den ersten drei Monaten nach Beginn der Schwangerschaft möglich.

➡️ Näheres zur Rechtslage und den Gesetzen zum Schwangerschaftsabbruch in der Schweiz kannst Du auch hier nachlesen.
🤰 Ungeplant schwanger – was nun?
⚖️ Abtreiben – ja oder nein? – zum Abtreibungstest

Was laut Gesetz geregelt ist

In Artikel 119 des Strafgesetzbuchs (Art. 119 StGB) werden Sonderfälle geregelt, in denen eine Abtreibung ebenfalls nicht strafbar ist:

Wenn der schwangeren Frau eine schwerwiegende körperliche Schädigung oder eine schwere seelische Notlage droht. Es geht also um das Leben und die Gesundheit der Frau (medizinische Indikation). Beispielsweise bei drohender Lebensgefahr, wenn sich Krankheiten verschlimmern würden, oder die Frau dauerhaft in einen psychischen Ausnahmezustand fallen könnte. „Die Gefahr muss umso grösser sein, je fortgeschrittener die
Schwangerschaft ist“ (Art. 119 (1) StGB).

Unter Einbezug der Persönlichkeit und der Lebensumstände spricht man daher auch von sozial-medizinischer Indikation.

Dabei liegt es im Ermessen des Arztes, diese Indikation auszustellen. Eine Beurteilung muss nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und nach persönlicher Erfahrung geschehen.

ℹ️ Wegen einer Behinderung des Kindes ist eine Abtreibung rechtlich also eigentlich nicht länger als zwölf Wochen möglich (eugenische Indikation). Ausnahme: Sollte dadurch der seelische Zustand der Frau ernsthaft gefährdet sein.

🤰Du liest vielleicht hier, weil es vor kurzem bei einer vorgeburtlichen Untersuchung Deines Kindes einen auffälligen Befund gab? Du fragst Dich, wie es weitergehen kann und ob Du ein Leben mit einem womöglich behinderten Kind überhaupt stemmen könntest?

Methoden eines medizinisch indizierten Schwangerschaftsabbruchs

Falls die Abtreibung innerhalb von zwölf Schwangerschaftswochen vorgenommen wird, gibt es folgende Methoden:

Absaugmethode
Ausschabung
Abtreibungspille Mifegyne©

Sollte der Schwangerschaftsabbruch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, muss aufgrund der weiter fortgeschrittenen Schwangerschaft und der Größe des Embryos eine andere Methode verwendet werden. In der Regel wird durch Medikamente eine (Früh-)Geburt eingeleitet und das Kind stirbt währenddessen.

Wenn das ungeborene Kind jedoch schon außerhalb des Mutterleibs überlebensfähig ist, kommt es immer wieder zu dieser problematischen und schwerwiegenden Situation: Das Kind kommt lebend zur Welt und wird dem Sterben überlassen.
Daher ist ein intensives ärztliches Gespräch im Vorfeld umso wichtiger, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

Wenn Du gerade hier liest, bewegen Dich vermutlich viele verschiedene Gedanken und Gefühle. Vielleicht weil Du irgendwie selbst betroffen bist und Dich gerade fragst, wie es weitergehen soll?

Wenn Du selbst betroffen bist

Vielleicht kommst Du gerade erst von Deinem Arzt zurück und hast eine mögliche Diagnose erhalten, was Dein Kind betrifft. Du suchst verzweifelt nach Antworten und Rat? Oder Du bist schon eine Weile um Deine körperliche Gesundheit besorgt und fragst Dich, wie Du alles – auch seelisch – schaffen kannst?

So oder so ist die momentane Situation sicherlich sehr aufwühlend und schwer für Dich. Doch gerade bei der medizinischen Indikation bleibt Dir Zeit, um in Ruhe zu überlegen.

Wenn Du Dir in dieser Zeit ein offenes Ohr, Informationen oder einfach ein mitfühlendes Gegenüber wünschst, stehen wir Dir gerne mit unserer Beratungserfahrung unterstützend zur Seite.

🧡 Wenn Du mit Deiner Situation nicht alleine bleiben willst: Schreib uns gerne von Deinen Anliegen – zum Kontaktformular
👥 Schwanger: Welcher Typ bin ich? – zum Persönlichkeitstest
🍷🚬 Schwanger und Tabak/Alkohol/Drogen konsumiert? – Tox-Test: Ist das Kind gesund?


Auch interessant:


Schwanger und psychisch belastet
Erfahrungsberichte von Frauen mit PND

Hat Dir dieser Artikel weitergeholfen?